Zum Hauptinhalt springen

Natascha Königsbauer

Was ist mir wichtig beim Yoga-Unterricht?

"Ich lege in meinem Unterricht großen Wert darauf den Teilnehmern einen achtsamen Kontakt zu den Asanas und dadurch zum eigenem Körper zu vermitteln. Neben der genauen Erklärung der Yogapositionen erinnere ich meine Teilnehmer immer wieder daran den Atem zu betrachten und Atemräume zu öffnen. Dabei fließen die Erkenntnisse aus meiner Heilpraktikertätigkeit, der Achtsamkeitsausbildung nach Jon Kabat Zinn und dem achtsamen Selbstmitgefühl von Christopher Germer mit ein."

Ausbildung und Weiterbildung

Meine erste Yogastunde habe ich bereits vor 25 Jahren in einem der ersten Yogastudios in München besucht, u.a. machte ich damals intensive Erfahrungen mit Kriya Yoga (meditatives Yoga). 

Um noch tiefer in die Yoga und Meditationspraxis einzusteigen, folgte in den 90ger Jahren ein 3 jähriger Aufenthalt in Indien. Dort habe ich mich intensiv mit verschiedenen Methoden und Richtungen der Meditation und des Yoga beschäftigt, um dann meinen ganz eigenen buddhistisch orientierten Weg zu gehen.

Parallel zu meinen ersten Erfahrungen als Yogalehrerin habe ich eine Ausbildung zur Heilpraktikerin mit Schwerpunkt Craniosacral Therapie und Hypnotherapie absolviert.

Viele Jahre hat Hatha Yoga mein Leben geprägt, bis ich in Berlin Vinyasa Yoga kennen und lieben gelernt habe. Auf diesem Weg haben mich verschiedene Yogalehrer inspiriert.